Im Reigen der chinesischen Philosophie der Fünf Wandlungsphasen ist Metall das Symbol für den Herbst, das Edle, das Reine, Gold, die silberne und weiße Farbe. Das Alte löst sich, damit das Reine zum Ausdruck kommt. Es ist das Bild einer abendlichen Herbstlandschaft, „goldene“ Blätter, die eingebrachte Ernte. Die Zeit des Sonnenuntergangs und der Reflektion.

Der Wandlungsphase Metall im Menschen zugeordnet sind die Leitbahnen und die Organe von Lunge und Dickdarm. Die Lunge ist das Meisterorgan des Qi, sie stellt die Verbindung zwischen dem Universum und dem Inneren des Menschen her und verteilt das Qi des Himmels im Menschen. Über die Atmung nehmen wir die frische, klare Luft auf und atmen die verbrauchte Luft wieder aus. Das Kommen und Gehen des Atems ist unser Rhythmus, unser eigener Takt und gibt Aufschluss über unsere Befindlichkeit. Auch die wellenförmigen Kontraktionen- und Entspannungsphasen, die Peristaltik des Dickdarms ist rhythmisch und gibt Ordnung vor.
Die Lunge ist auch der Wohnsitz des spirituellen Aspektes Po, der Körperseele, über den wir das Innere unseres Körpers spüren, es ist auch unser Überlebenstrieb.
Das entspannte Loslassen ist die Stärke von Metall. Bei einem Seminar habe ich es einmal mit einem Bild aus der Natur erklärt: Wenn die Zeit gekommen ist lassen die Bäume ihre Blätter einfach fallen, ohne Anstrengung, einfach so. In der Gewissheit, dass wieder Neues entsteht, wenn das Alte Platz gemacht hat.

Das Metall stärken in uns stärken

Mit regelmäßigem Qigong und Taiji Quan lässt sich auch das Immunsystem stärken und der Organismus auf die Herausforderungen der kalten Jahreszeit vorbereiten. Um das Metall in uns zu stärken sind Atemübungen welche den Brustkorb beweglicher machen sehr zu empfehlen. Des weiteren sind wellenartige Wirbelsäulenbewegungen, welche den Unterbauch massieren gut geeignet um die Verdauung anzuregen, wie sie beim Qigong des weißen Kranichs vorkommen.
Zur Wandlungsphase oder Element Metall gehört auch die Haut und die uns umgebende Energieschicht, das sogenannte Wei Qi, es ist zuständig für Schutz und Abgrenzung. Ist diese äußere Energieschicht widerstandsfähig können schädigende Einflüsse nicht so leicht eindringen und der Mensch ist robuster.

Feng Shui Tipps zur Stärkung von Metall

Die eigene Ordnung finden und eine Auslese treffen: Was will ich behalten, was passt noch zu mir und was nicht. Bewusstes Loslassen und Befreien von Dingen die belasten. Schönen und edlen Dingen einen besonderen Platz in der Wohnung geben.
Die äußerste Schicht des Hauses ist die Fassade zu der auch die Fenster gehören. Also mal den Blick bewusst darauf wenden und beurteilen ob es die Klarheit ausstrahlt die ich mir wünsche.